Kinder

Als sanfte, aber nachhaltige und nebenwirkungsfreie Heilmethode ist die Klassische Homöopathie
eine wirksame Möglichkeit zur Behandlung von Säuglingen (direkt ab der Geburt) und Kindern.

Bei akuten Erkrankungen, wie z. B. Schnupfen, Husten, fiebrigen Infekten, Magen-Darm-Infekten, Ohrenentzündungen ..... ermöglicht sie ein zügiges, reibungsloses Abheilen der Erkrankung. Eine antibiotische oder cortisonhaltige Behandlung mit ihren Nebenwirkungen ist aus homöopathischer Sicht nicht erforderlich.

Ein besonderer Schwerpunkt meiner Arbeit  ist die konstitutionelle Behandlung von Säuglingen und Kindern.

Sie findet vor allem dann Anwendung, wenn:

  • Säuglinge bereits ab oder nach der Geburt erste Symptome haben, wie z. B. Neugeborenenakne, Milchschorf, Säuglingsbindehautentzündung, Erbrechen der Muttermilch, 3-Monats-Koliken, Schreikinder.
  • Symptome / Erkrankungen immer häufiger auftreten.
  • Symptome / Erkrankungen immer länger anhalten und / oder schlechter heilen / komplizierter werden.
  • Erkrankungen chronisch werden (z. B. Asthma, Allergien, Hauterkrankungen).
  • Symptome/Erkrankungen immer mehr Bereiche des Körpers betreffen oder zwischen ihnen wechseln.
  • Eltern/Großeltern selbst eine Vorgeschichte bestimmter Krankheiten oder Anfälligkeiten haben.
  • nach Impfungen Symptome / Auffälligkeiten / Erkrankungen neu oder in veränderter Form auftreten.

In der Konstitutionsbehandlung werden in einer umfassenden Anamnese der Schwangerschaftsverlauf der Mutter, die Geburt des Kindes sowie alle bis zum jetzigen Zeitpunkt aufgetretenen Symptome/Erkrankungen erfasst. Zudem werden wichtige Lebenseckdaten (z. B. Umzug, Schulwechsel, Trennung der Eltern, Tod eines Familienmitgliedes o.ä.), Erkrankungen der Familienvorgeschichte und Impfungen aufgenommen. Die gesamte Anamnese wird in Bezug zur Entstehung und dem Verlauf  der derzeitigen Erkrankung gesetzt, so dass Zusammenhänge und Ursachen deutlich werden und die Behandlung gezielt  darauf ausgerichtet werden kann.

Das Thema Impfen

Für viele Eltern stellt sich, nach Empfehlung der Impfkommission Deutschland (STIKO) bereits ab der 8. Lebenswoche des Kindes, die Frage: "Was, wann und wie oft soll ich mein Kind impfen lassen? Folge ich den Empfehlungen der StIKO? Muss ich (alles) impfen? Gibt es Impfrisiken oder Nebenwirkungen?"

In einem gemeinsamen Gespräch können Antworten auf diese und Ihre individuellen Fragen gefunden werden. Dabei gilt es vor allen Dingen, das Kind in seiner gesundheitlichen Gesamtsituation zu betrachten und einen individuellen Weg zu finden, der der Gesundheit und Reifung des Kindes entspricht.

Zudem ist es in meiner Arbeit möglich, Impfungen homöopathisch zu begleiten und eventuelle Impffolgen/Veränderungen nach Impfungen zu behandeln.

Möchten Sie sich näher mit diesem komplexen Thema beschäftigen, empfehlen ich Ihnen die Seite der Ärzte für individuelle Impfentscheidung
www.individuelle-impfentscheidung.de

Notdienst

Liebe Eltern, da ich in meiner Praxis ein ganzheitliches Konzept mit einer umfassenden Patientenbetreuung vertrete, stehe ich Ihnen im medizinischen Notfall auch ausserhalb meiner Sprechzeiten abends und am Wochenende zur Verfügung. Sie können mich dann telefonisch kontaktieren, nach Absprache in die Praxis kommen oder von mir verordnete homöopathische Arzneimittel abholen. Bei Bedarf mache ich auch Hausbesuche.